Protokoll vom 27.2.2019
Bürgerinitiative Fuldatal e. V. gegen Südlink
Protokolle

Niederschrift 01/2019

der Vorstandssitzung am Mittwoch, 27.02.2019, von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Teilnehmer:  Johannes Lange, Guntram Ziepel, Martin Brähler, Harald Hoßfeld , Hubert Schulte,  Feli Theune

Entschuldigt: Isabell Fehrmann,  Maria Quanz, Thomas Noll

Besprochene TOPe:


1. Rückblick auf die Zeit seit der letzten Sitzung am 16.1.2019:

  • Verfassungsklage: Info aus Feder des BUND: Ziel = Verfassungsbeschwerde wegen Nicht-Einhaltung der Pariser Klimaziele durch Deutschland;

Beschluss: bis zu 3.000 € Beteiligung an den Kosten der Verfassungsklage; Bedingung: Bi wird als Beteiligter genannt. Einstimmig!

Guntram spricht morgen Prof. Eckart/Rostock auf der Grundlage dieses Beschlusses an. Noch nicht erreicht! Prof. Quaschning als Mitkläger wird von Guntram bei einem Treffen am 26. März in Nürnberg angesprochen.

Guntram spricht auch OB Wingenfeld um finanzielle Unterstützung und Teilnahme an der Klage an. Rechtsberatung durch Partner der Stadt. Schirmherrschaft für Mitgliederversammlung wird angefragt. Hat nicht stattgefunden! Soll noch erfolgen.

Sonntag, 20. Januar um 11.00 Uhr Neujahrsempfang der GRÜNEN im Antoniuskaffee; Guntram spricht mit Ralf Zwengel. Hubert war da.

Freitag, 8. Febr. P. Altmeier spricht mit Ultranet-Gegnern in Wiesbaden/Niedernhausen. 17-19 Uhr in der Autal-Halle, Idsteinerstr.59. Guntram und Hubert überprüfen Teilnahme. Guntram meldet an. Teilnahme von Guntram , Maria und Hubert erfolgte.

Besuch des Mainzer Energieparks und der Fa. Herrenknecht werden von Guntram erneut als Besuchsziele angefragt. Noch offen.


2. 
Rückschau letzte Woche:
– Präsentationen von TenneT zum geplanten SuedLink-Verlauf – Guntram erläutert die PPP; 23. Mai Anhörung in Fulda (Termin vormerken!)
– Reaktion von Brand in der PM; sms von Brand an Guntram
– Rechtsanwaltskanzlei Baumann  zum NaBeG– Expertenanhörung aus juristischer Sicht
– Brand zur Mitgliederversammlung einladen (Hubert)
– Guntram (für BIFuldatal) schreibt Brand an zu notwendigen Stellungnahmen, um später an den Erörterungsterminen teilnehmen zu können.
– TenneT und Gasonie in Kooperation: siehe verschickte PM
– TenneT und Daimler in Kooperation zur Entwicklung von Batterienwerken


3. Mitgliederversammlung: Termin: Mittwoch, 13. März 2019 um 19.30 Uhr. Harald fragt den Fritz. Erfolgt!

Wahlen: alle Vorstandsmitglieder kandidieren wieder.
Einladung: Johannes und Guntram haben eingeladen.  Hubert bringt eine Woche vorher eine PM.

Guntram gibt ausführlichen Bericht Stand, NaBeg, Netzentwicklungsplan und weitere Verfahrensschritte.


4. Verschiedenes:

Die Stromautobahn: Stellungnahme zum Netzentwicklungsplan 2030 ist zu erstellen: Guntram übernimmt.

Neuer Termin für eine Vorstandssitzung: offen, wird am Rande der Mitgliederversammlung vereinbart.

Fulda, 27.02.2019   

Hubert Schulte, Schriftführer                                Johannes Lange, Vorsitzender